Der steinige Weg eines Autors...

Die Recherche

Eine Idee von den Charakteren und der Handlung zu haben ist schon mal gut, aber ohne konkrete Recherchen kann ich meinen Roman nicht beginnen.

Als erstes brauche ich für meine Protagonisten spezielle Namen die zu ihrem Wesen und ihrer Herkunft passen.

Ich habe nach einem harten, außergewöhnlichen Männernamen gesucht. Bei Planetennamen, welche unter anderem nach griechischen Göttern benannt worden waren, wurde ich fündig. Richtig zufrieden machte mich dies allerdings noch nicht, weshalb ich auf die Idee kam einfach mal Eigenschaften die den Charakter beschreiben, ins Lateinische übersetzen zu lassen. Dies hat dann "the perfect match" ergeben.

Bei meiner Protagonistin war es etwas anders. Sie sollte eher einen lebensfrohen und dennoch ungewöhnlichen Namen bekommen. Es ist schon erstaunlich was man in den verschiedensten Foren für Ideen bekommt. Gleich der 5te Eintrag hat mich überzeugt

Um es zusammenzufassen, findet heraus was euren Charaktere definiert und sucht passende Namen heraus. Da ich die Namen häufig verwende habe ich sie bereits am Anfang ausgesucht, man kann es aber natürlich auch zum Schluss machen.

Bei den Handlungsorten funktioniert das ganze ähnlich. Viel Spaß bei der Qual der Wahl

Liebste Grüße
Begum

19.2.14 19:44, kommentieren

Entschlossenheit

Hallo meine Lieben!

Ich habe mich vor kurzem dafür entschlossen endlich meinen ersten Roman zu kreieren. Die Ideen haben mich in meinen letzten Lebensjahren verfolgt doch nun hat der Grad meiner Inspiration den Höhepunkt erreicht!

Ich möchte nun hier in diesem Blog meine Vorgehensweise, Fortschritte, aber auch Probleme, die ich auf meinem langen Weg zum fertigen Roman haben werde, beschreiben. Zum einen um kommende Schreibblockaden zu bewältigen und zum anderen um eventuell weiteren Jungautoren mit diesen Blogs zu helfen.

Der Weg ist lang, aber einer der schönsten Momente ist es einen Traum zum Ziel werden zu lassen.

Je härter der Weg ist, der dich zum Ziel führt, desto überragender und beglückender ist das Gefühl das Ziel letztendlich erreicht zu haben

Mit diesen Worten wünsche ich euch bei dem Teilhaben an diesem Marathons der Höhen und Tiefen viel Spaß!

Liebste Grüße
Begum

19.2.14 13:46, kommentieren